Dienstag, 24. September 2013

Teil 2 - Cabochons? - Kann man auch selber machen!

Da der erste Post hierzu immer noch oft angeklickt wird, möchte ich euch hier in Bildern zeigen wie es gemacht wird.

Because there are still many accesses to the first post of Fimo cabochons, I would like to show you with some photos how to make it.

Man braucht: Fimo oder Pardo (Schmuckmasse), scharfe Messer / Klingen, Talkumpuder und Pinsel, Cabochonformen, Claygun, Schmirgelpapier und Klarlack für Fimo. You need: Fimo or Pardo, sharp knife, talcum powder and brush, cabochon molds, claygun, sandpaper and clear coat for fimo.





Zuerst mischen wir ein paar Farben, damit wir ganz viele Blautöne haben. Einfach z.B. blaues und weisses Fimo verkneten bis sich die Farben vermischen. First we mix some colors to have many shades of blue. E.g. kneat some blue and white Fimo together until the colors blend.




Teller mit Mehl, auf den ich die Cabochons zum Backen lege damit sie sich nicht verformen. Plate with flour for the cabochons to bake so they don't deform.

Formen mit Talkum einpinseln. Brush the Molds with talcum.


Fimo in Stücke schneiden, aneinanderlegen und zu einer Stange rollen. Cut the Fimo into pieces, put it together and roll it to a stack.



Dann in die Claygun schieben. Put it into the claygun.



Und mit viel Kraft das Fimo vorne rausquetschen und in Scheiben schneiden. Press with power to get the Fimo out and cut it into pieces.




Die Scheiben aneinander legen. Put the slices against each other.


Vorsichtig darüber rollen, damit es eine durchgängige Platte ohne Löcher wird. Carful roll over the slices to blend them without holes.



Mit einem scharfen Messer vom Untergrund lösen und in die Form drücken. Lift it with a sharp knife and press it into the mold.

Den Rest fülle ich mit normalem Fimo auf und schneide alles überstehende ab. The backing I fill with normal Fimo and cut the overlapping.


Fertig zum backen. Ready for baking.


Noch mal andere Farben. Once again with different colors.






Ab in den Ofen. In the oven now.


Fertig gebacken, jetzt müssen sie nur noch geschmirgelt, poliert und lackiert werden. Ready, now they only have to be sanded, polished and coated.

Lackiert / Coated


So, ich hoffe das hat Euch ein bißchen geholfen. Jetzt möchte ich dann Eure Ergebnisse sehen. :-D
I hope the description helps a little bit. Now, I want to see your results. :-D

Liebe Grüße / warm greetings,
Nicole

Kommentare:

  1. Qué interesante!!! No sabía como se hacía el fimo

    AntwortenLöschen
  2. Qué interesante!!! No sabía como se hacía el fimo

    AntwortenLöschen
  3. Hi Nicole, ich find das super mit der Bildanleitung...ich will auch schon dauernd mal probieren...Fimo hab ich schon...aber verrätst du mir, wo du die Presse und die Form gekauft hast? Ich such mir schon dauernd einen ab...hier auf dem Land gibt´s doch nix :-( ...für Tipps wär ich dankbar :-) Kannst mir ja gerne übers Forum antworten...lg Siggi

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für die tolle Bildanleitung.
    Wenn man nur nicht so viel Kraft für die Claygun brauchen würde.
    Wo du die Formen her hast würde mich auch interessieren.
    LG Chris

    AntwortenLöschen
  5. Also, das ist ja eine tolle Sache. Ich finde deine Carbos sehr gelungen.
    Schön das du so toll gezeigt hast wie es geht.
    Allerdings, wenn ich mit noch einer neuen Sache anfange, weiss ich nicht was die zu Hause dazu sagen.
    Wenn du aber in Großproduktion damit gehst, bei mir kannste welche loswerden.!!!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nicole!
    Du hast mir mit den Bildern und Erklärungen sehr viel geholfen! Vielen Dank dafür:) Früher konnte ich mir nicht vorstellen, wie man die Fimo-Cabochons macht. Irgendwann vielleich möchte ich es ausprobieren.
    Deine Cabochons sind wunderschön geworden!!!!
    Liebe Grüße
    Kritti

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nicole,

    Deine Cabochons sind alle super geworden! Besonders gut gefallen
    mir die blauen Varianten. ... und vielen Dank für die bebilderte Anleitung.

    LG Patricia

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Nicole,
    danke für diese wirklich ausfühliche Anleitung.
    Allesamt sind super geworden und gefallen mir richtig gut.
    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Ihr Lieben!

    Vielen Dank für die vielen netten Kommentare! Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass die Anleitung so gut bei Euch ankommt. :-D

    Die durchsichtige Plastikform habe ich über Ebay bei Beadaholique in Amerika bestellt und die kleinere weiße habe ich mal in Berlin in einem Perlenshop gekauft (es war die letzte); sie ist von Amaco.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Nicole,
    wow da hast du dir aber Mühe gemacht......eine dickes Lob an dich......Ich habe auch schon sehr viel mit Fimo gemacht, bin da aber nie auf die Idee gekommen das dann so wie du darzustellen.....ich finde es richtig klasse und Hut ab für deine Mühe.
    Liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  11. Super bonito e interesante,queda genial,un beso

    AntwortenLöschen
  12. Danke für die Anleitung. Die fertigen Ergebnisse sehen toll aus! Ich habe nie darüber nachgedacht, dass es so viel Zubehör zum Fimo gibt. :)

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Nicole,
    vielen Dank für diese ausführliche Anleitung. Mich juckt es jetzt richtig in den Fingern - und wenn ich das Zubehör hätte, gäbe es kein Halten mehr.
    Liebe Grüße
    Franziska

    AntwortenLöschen
  14. Das ist eine ausführliche und anschauliche Anleitung für die Anfertigung von Fimo-Canes. Da hast du die sehr viel Mühe gegeben.
    Die Ergebnisse sind toll zum Anschauen und bewundernswert, liebe Nicole!
    Mit ganz lieben Grüßen:
    Uli

    AntwortenLöschen
  15. Jetzt weiß ich endlich wie das mit dem Fimo funktioniert. Ich hatte mich das schon oft gefragt. Tolle Anleitung.

    AntwortenLöschen
  16. Wollte mich nun auch mal daran versuchen, eine Form habe ich bereits von einer Freundin bekommen. Nun habe ich aber zu der Anleitung noch Fragen, was ist das bitte für ein Pulver, was da gezeigt wird, sind die Cabochons dann hinten hohl und wie lange muss man sie in den Ofen bei welcher Temperatur ausbacken?
    Ganz liebe Grüße und danke schon mal im Voraus
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gabi,

      das Pulver ist ganz normales Mehl, damit die Perlen keine Dellen bekommen beim Backen und sozusagen "weich gebettet" sind.
      Wenn ich mich richtig erinnere, dann backt man die Steine bei 130°C ca. 30 Min., aber das steht auch auf der Verpackung drauf.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen